Gleis- und Bahnbau

PPP LGV Bretagne-Pays de la Loire

Schnellbahnprojekt LGV Bretagne–Pays de la Loire geht an den Start

  • Arbeitsgemeinschaft von drei Eiffage-Unternehmen bereitet PPP-Schnellbahnstrecke in Frankreich vor
  • Eiffage verantwortet Strecke für 25 Jahre (Bauzeit: fünf Jahre, Betrieb: 20 Jahre)
  • Projektvolumen beträgt 3,3 Milliarden Euro

 

Steckenkarte BPL_Jan 2013.png

 

Im Juli 2011 – schon vor Vertragsunterzeichnung – haben die Eiffage-Gleisbauexperten Eiffage Rail France, Eiffage Rail Deutschland und Wittfeld die Arbeitsvorbereitung für das PPP-Projekt LGV Bretagne–Pays de la Loire (BPL) begonnen. BPL soll die Bretagne in Zukunft an den Großraum Paris anschließen. Derzeit koordinieren die ARGE-Partner die Baustelleneinrichtung mit den lokalen Behörden, stimmen die Bauphasen ab und beschaffen Material. Die Erdarbeiten sind bereits in vollem Gang, notwendige Umbauwerke befinden sich im Bau.


Nachdem bis 2014 zwei provisorische Anschlussbahnhöfe für die Materiallogistik eingerichtet werden, legen die deutschen Gleisbauunternehmen an der Seite von Eiffage Rail France eine 182 Kilometer lange neue Bahntrasse von Connerré (östlich von Le Mans) nach Rennes an. Zudem erstellen sie 32 Kilometer Gleisverbindungen indas bestehende Schienennetz der SNCF (Société Nationale des Chemins de Fer Français).


Mit vereinten Kompetenzen seiner Tochtergesellschaften hatte der Eiffage-Konzern im Juli 2011 eines der größten Gleisbauprojekte in Frankreich gewonnen: Das Unternehmen wird für RFF (Réseaux Ferré de France) die Hochgeschwindigkeitsstrecke mit einem Projektvolumen von 3,3 Milliarden Euro auf Basis eines PPP-Vertrags finanzieren, planen, fünf Jahre bauen und für weitere 20 Jahre betreiben.


Die Hochgeschwindigkeitsstrecke BPL ist eine von dreien, die derzeit als PPP-Projekt in Frankreich realisiert werden. Nach Inbetriebnahme 2017 wird sich die Fahrtzeit von Rennes nach Paris erheblich reduzieren: Mit einer Geschwindigkeit von 320 Kilometern pro Stunde wird die Reisezeit zwischen den Metropolen nur noch 90 Minuten betragen.
 

  • BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning
    BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning
  • BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning
    BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning
  • BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning
    BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning
  • BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning
    BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning
  • BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning
    BPL Mai 2014/Foto: Mike Henning

Weitere Informationen